Deutschland

Leserbriefe an RT DE: "Danke an RT, dass Sie das veröffentlicht haben!"

Leserbriefe an RT DE: "Danke an RT, dass Sie das veröffentlicht haben!"Quelle: www.globallookpress.com © Aleksey Nikolskyi/Kremlin Pool

Möchten Sie uns schreiben? Hier geht es direkt zum Eingabeformular für einen Leserbrief.

Mehr Leserbriefe finden Sie hier.

  • 2.03.2024 15:42 Uhr

    15:42 Uhr

    Leserbrief von Wolfgang R., 02.03.2024

    Großen Dank für die Veröffentlichung des Telefonates dt. Bundeswehrgeneräle! Zeigt es doch, welchen Geistes DIESE KRIEGSBESESSENEN sind und die Erziehung in dieser deutschen Republik dazu erfahren haben, wie auch der Kriegstreiber Kiesewetter, Oberst a.D.

    Der Geist der Zeit 33 - 45 wurde nicht beseitigt, nur in der Öffentlichkeit unterdrückt. Siehe auch Bärbock, Strack-Zimmermann, Hofreiter usw. Das Grundgesetz wird immer mehr zur Farce, Hass, Hetze gegen Völker und Personen ist möglich geworden, ohne das Verfassungsschützer einschreiten, kreuzgefährlich!

  • 15:40 Uhr

    Leserbrief von Matthias L., 02.03.2024

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Zeit meines Lebens (60+) an einen funktionierenden Rechtsstaat geglaubt, bis Merkel 2015 die "Herrschaft des Unrechts" eingeführt und etabliert hat. Seitdem sehe ich dem Verfall und der Erosion des gesamten Staatsapparates mit Entsetzen und Fassungslosigkeit zu. Alle Versuche, die Öffentlichkeit auf Demonstrationen aufzurütteln haben absolut nichts gebracht. Der deutsche Michel will nur Brot und Spiele und ist (und bleibt) absolut obrigkeitshörig.

    Ich glaube, das war er schon immer. Aus zwei Weltkriegen nichts gelernt, dumm genug, dem eigenen Untergang tatenlos zuzusehen und den Kriegstreibern als Vasallen folgend wird es vermutlich wieder in einer Katastrophe enden. Ich schäme mich abgrundtief, Deutscher sein zu müssen.

    Wenn die BRD wirklich als Feindstaat deklariert ist, und nachweisbar keinen Friedensvertrag hat, könnte Russland doch diese "Karten" mal auf den Tisch legen. Deutsche Angriffsvorbereitungen gegen Russland verstoßen zudem gegen den 2+4- Vertrag. Wenn Präsident Putin etwas Gutes machen möchte, sollte er sofort sämtliche Wirtschaftsbeziehungen zum Wertewesten beenden. Meinen Segen hat er. In Scham, Trauer um die Toten und Verachtung für den WerteWesten verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Ihr Matthias L.

  • 15:34 Uhr

    Leserbrief von tomarces, 02.03.2024

    In diesem moralisch verkommenen Müllhaufen BRD mit seinen Schauspielern, welche sich als Bundesregierung bezeichnen, wundert mich gar nichts mehr. Dummheit mit Arroganz und Selbstverliebtheit ist eine gefährliche Mischung, und die grinst in diesem Gebilde BRD aus allen Löchern. Intelligenz ist hierzulande verboten, damit die Dummheit nicht beleidigt wird.

    Es gibt nichts was an diesen sogenannten "westlichen Werten" verteidigungswürdig wäre, und schon gar nicht wäre es wert, für Kriegstreiber der BRD, USA, England oder Frankreich in den Krieg gegen Russland zu ziehen. Die USA sind es, die seit Bestehen über 200 Kriege mit Hilfe ihrer Söldnerarmee NATO andere Länder überfallen haben, unter dem Deckmantel der Heilsbringer plündert der Hegemon Bodenschätze und stürzt Regierungen mit Hilfe von ihren hörigen Vasallen.

  • 15:32 Uhr

    Leserbrief von Harri G., 02.03.2024

    Mit der Aufdeckung der Angriffspläne der Bundeswehr auf die Krimbrücke ist Kanzler Scholz die Maske runtergerissen worden. Deutschland nimmt aktiv am Krieg gegen Russland teil. Damit bereitet diese Regierung der Vasallen der USA eine Katastrophe für Deutschland vor. Ein Lob für die russischen Friedenskundschafter die fies aufgedeckt haben und an RT für die Veröffentlichung.

  • 15:31 Uhr

    Leserbrief von Matthias F., 02.03.2024

    Vorschlag: Nehmen sie eine Schauspielertrüppchen mit katastrophalem Offiziersdenglisch, die Texte von vorzüglichen Maschinenbauern und Geodäten mit hochgenauen Daten und Offizieren mit bester akademischer Ausbildung, die beste Strategien zum Auslöschen von allen LNG-Häfen, Vergasungsanlagen und LNG-Schiffen aus USA mit einem Schlag hochgegen lassen und alles derart präzise, das dem Gesindel und Gesotte deutscher Landesverräter die Kinnlade nur so runterfällt. weil die den Angriffen absolut gar nichts entgegenzusetzen haben, was das geringste Problem ist und machen dann alle Besatzungsstützpunkte platt, aber so, dass für Jahrhunderte dort nur mehr ukrainische Wölfe überleben können und beziehen sie sich immer auf die eilfertige Mitarbeit deutscher Offiziere unter den Befehlen der USA. Das alles Einspielen direkt in den BND, als ob dort das Zentrum der Aktion wäre. Und weil von dort kaum etwas an die Verräter Deutschlands sickert, gleich eine undurchschaubare Konstruktion, die insgesamt noch sehr viel mehr stammen kann. Sinn dabei, deutsches Schwulenmilitär als das darstellen, was es tatsächlich ist: Ein stinkender Haufen von Landesverräterschweinen. Gut wäre, den Weg in die Gosse für alle unabwendbar und unausweichlich zu machen.

    An Präsident Putin: Bitte den höchsten Orden von RT für hervorragende Arbeit für die Öffentlichkeit. Nicht nur die russischen, sondern, die durch die Arbeit von Frau Simonjan und alle die da mitarbeiten besonders die letzten paar Aufrechten, grade in Deutschland. Weil da nicht nur die Bauern Flagge zeigen, aber alle anderen nicht mehr existieren.

  • 08:34 Uhr

    Leserbrief von Hasdrubal, 02.03.2024

    In einem der Leserbriefe lese ich - "Ihre Zusicherungen (wie auch die von Herrn Lawrow und Frau Sacharowa), dass Russland keinesfalls die Absicht hat, Länder der EU anzugreifen, "nutzen sich ab", erzielen kaum Wirkung." -

    Solche Beteuerungen hat aber Russland sehr lange versäumt, während etwa in Polen die Leute tatsächlich fürchten, dass ein Eroberungskrieg droht - was in den dortigen Medien buchstäblich alle paar Minuten gesagt wird. Sie sollten lediglich aktiver werden - zusätzlich erklären, dass man gegen die westliche Abzocke mit dem "Great Reset" kämpft, die jedem Land im Woken Imperium aufgezwungen wird. Lawrow sagte ja kürzlich, Klimagedöns sei neokoloniale Masche des Westens. Damit erreicht man zwar nicht Ökonazis, dafür aber kritisch denkende Leute.

  • 08:32 Uhr

    Leserbrief von Denker61, 02.03.2024

    Sehr geehrter Herr Podoljaka, im Interesse der Akzeptanz Ihrer Vorträge durch ausländische Rezipienten gebe ich als alter Mann (60+) Ihnen mal 2 Tips: 1.) Sie sollten m.E. besser ca. 10 bis 15 Prozent langsamer sprechen, damit Ihnen ein möglichst großer Teil der Rezipienten auch folgen kann. 2.) Sofern Sie Ihre Darlegungen mit Landkarten unterstützen und gleichzeitig über die jeweiligen Ortschaften reden, wäre es ausgesprochen hilfreich, wenn Sie die jeweilige Ortschaft für 1 - 2 sek. auf der Karte mal markieren würden, damit die Rezipienten Ihrem Vortrag auch folgen können. Sinnvoll wäre m.E. ein dicker farbiger Pfeil oder ein ausreichend dicker farbiger Kreis. 

  • 08:30 Uhr

    Leserbrief von Awgost K., 02.03.2024

    Zu: "Angriffspläne auf Krim-Brücke: Transkript und Audio-Aufzeichnung des Gesprächs deutscher Offiziere" Das Telefonat der vier Offiziere über einen denkbaren Taurus-Einsatz hat die Qualität einer Stammtischdiskussion. Es macht deutlich, was möglich ist, nicht aber, was tatsächlich in Planung oder Vorplanung ist. Interessant ist die Haltung hoher Offiziere. Sie sind Werkzeuge. Ja, es schwingen auch Bedenken hinsichtlich politischer Willensbildung und politischer Einwände mit.

    Aber klar wird die deutliche Abtrennung von der politischen Ebene und damit von der Verantwortung. Diese Leute schlafen gut in dem Bewusstsein, ja nur Ausführende, Befehlsempfänger zu sein. Interessant auch, wie versucht wird, die unstreitige Verwicklung der Bundesrepublik Deutschland zu kaschieren. Man erwägt die Entsendung militärischer Spezialisten zum Hersteller der Taurus, um die Kommunikation, deren Aufdeckung befürchtet wird, zu kaschieren: Wenn der Hersteller kommuniziert, waschen wir unsere Klavierspielerhände in Unschuld. Tarnen und Täuschen läuft auf allen Ebenen und auf vollen Touren. Trotzdem: Konkret ist noch nichts und wenn's konkret wird, vergehen Monate.

    Das will uns diese Aufzeichnung glauben machen. Da wird man dann auch ein bisschen misstrauisch. Die Russen brauchen solche Ergebnisse guter Überwachungsarbeit nicht, um ihre Schlüsse zu ziehen. Weise Voraussicht verschafft ihnen einen Zeitvorteil. Sie wissen, dass, seit zum ersten Mal das Wort "Rakete" gefallen ist, Taurus kommen werden, was sie (wahrscheinlich) können und wofür sie eingesetzt werden sollen. Auf das Fregatte-Hessen-Menetekel verlässt man sich nicht. Für alle Szenarien: Lieferung, Lagerung, Angriff auf die Kertsch-Brücke, Angriff auf den Kreml, gibt es längst Abwehr- und Vergeltungspläne. So langsam packen alle die wirklich langen Messer aus. Ich bin sicher, dass sogar Szenarien wie schwere Schläge auf Büchel und Schrobenhausen in den russischen strategischen Netzwerken vorprogrammiert sind. Leute! Warum hört ihr denn nicht auf mit der Kinderkacke, so lang es noch möglich ist? IHR MÜSST DAS NICHT TUN.

  • 08:29 Uhr

    Leserbrief von Krokus, 01.03.2024

    Zum Mitschnitt der Bundeswehroffiziere: Spacken, Großmäuler, Hampelmänner - kleine Jungs, die größenwahnsinnig geworden sind und mal Krieg spielen wollen. Unreife, verantwortungslose Gören, die wie pubertierende Macker reden und denen man dringend ihr "Spielzeug" aus der Hand nehmen muss. Und dann sind sie auch noch zu dämlich, sich bei ihren Allmachtsphantasien erwischen zu lassen. Die Veröffentlichung dieses debilen Gesprächs ist genau der richtige Dämpfer, den diese miesen Typen gebraucht haben, um mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen. Es ist einfach alles nur noch peinlich und beschämend! Dieses Land hat fertig. Himmel, lass' Hirn regnen! Danke an RT, dass Sie das veröffentlicht haben!

  • 08:28 Uhr

    Leserbrief von Holger T., 01.03.2024

    Ich hatte schon einen Beitrag hier hinterlassen. Nun seh ich mich gezwungen, dies wieder zu tun. Leider muss ich hier über die Aktivitäten unserer Bundeswehr lesen. Dies macht mich sehr besorgt. Ich möchte betonen, es sind nicht die Deutschen, sondern Unverbesserliche, welche meinen hier einen Krieg mit Russland zu provozieren .

    In Deutschland gibt es genug vernünftige Menschen, die dieses nicht wollen. Ein Arbeitskollege war letzten Monat in Moskau. Er war absolut begeistert von dieser Stadt. Am liebsten wär er dort geblieben. Doch da hier in Deutschland viele selbstgemachte Probleme herrschen, bekommen viele diese Gefahr nicht mit. Diese Regierung ist das Letzte und ich hoffe das dieser Albtraum bald ein Ende hat. Wollte eigentlich nur darstellen, daß nicht die Deutschen so denken und diesen Konflikt wollen. Hoffentlich kommt es nicht zum Äußersten, doch leider muss man bei dieser Regierung mit allem rechnen.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.